• Bistum Limburg arbeitet mit staatlichen Stellen zusammen
    Es ist ein Anfangsverdacht: Ein Mitarbeiter des Bistums soll kinderpornografisches Material auf elektronischen Datenspeichern besitzen. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt.
  • Honig Foto: fotolia

    Schüler entwickeln Desinfektionsmittel auf Honigbasis
    Ein Desinfektionsmittel auf Honigbasis haben die Marianum-Schüler Paul Drexler und Justus Jehn entwickelt. Beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ siegten sie damit. Von Uli Kleemann.
  • Aufklärung von Missbrauchsfällen
    Weit weg von Rom, ans andere Ende der Welt: Kardinal Burke soll auf der Insel Guam in Ozeanien einen Missbrauchsfall aufklären.
  • Beratungen des K9-Rates
    Sie sind im vierten Jahr und Beobachter erkennen immer noch keine klaren Perspektiven: Der K9-Rat des Papstes tagt erneut.
  • Marx und Bedford-Strohm beim Papst
    "Inspiriert" und "mit Rückenwind" unterwegs: Kardinal Reinhard Marx und EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm waren bei Papst Franziskus.
  • Bibel und Koran Foto: fotolia

    Ein Tee, ein Lächeln, ein Finger
    Einreiseverbot für Muslime? In Deutschland undenkbar. Wie das Zusammenleben von Christen mit Menschen muslimischen Glaubens hier aussieht, zeigen Beispiele aus drei Pfarreien des Bistums Limburg. Von Anken Bonhorst-Vollmer.
  • Menschen in einer Kirche gehen zur Kommunion. Foto: KNA

    Kommunion für Wiederverheiratete in Einzelfällen
    Wiederverheiratete Geschiedene dürfen die Kommunion empfangen – in Einzelfällen. Was bedeutet das für die Ehe- und Familienpastoral? Reaktionen zur Antwort der deutschen Bischöfe auf das päpstliche Schreiben „Amoris laetitia“. Von Heike Kaiser.
  • Anfrage
    Wegen des Priestermangels entstehen überall Großgemeinden. Aber das geschieht nur „unten“ – „oben“ bleibt es bei 27 Bistümern, also 27 Bischöfen, Generalvikaren, Domkapiteln. Warum geht man diese Strukturen nicht auch an? J. E. aus Meppen
  • Der Eid und das biblische Schwurverbot
    Die Weisung Jesu in der Bergpredigt ist eindeutig: „Schwört überhaupt nicht!“ Aber was hat Jesus gegen das Schwören? Und wieso hat sich in der Kirche das Schwurverbot niemals durchgesetzt?
  • Drei Mädchen tippen auf ihrem Smartphone Foto: Bernhard Perrefort

    Smartphone-Gottesdienst lockt nicht nur junge Leute an
    „Mobiltelefone bitte einschalten.“ Was im Normalfall unerwünscht ist, ist im Smartphone-Gottesdienst in Wächtersbach-Aufenau Voraussetzung. Aber geht das, online sein mit Gott? Von Bernhard Perrefort.
  • Frau hilft älterem Mann beim Aufstehen. Foto: Fotolia

    Lösung Haushaltshilfe?
    Mit Beginn des Jahres tritt eine Pflegereform in Kraft. Die bislang drei Pflegestufen werden durch fünf Pflegegrade ersetzt. Was bedeutet das? Sind Pflegekräfte aus Osteuropa eine gute Lösung für pflegebedürftige Eltern und Großeltern? Fragen an Achim Eng, Leiter des Ressorts Altenhilfe beim Diözesancaritasverband Fulda.
  • Anfrage
    Gibt es eine Haltung der katholischen Kirche zu Glücks-spielen? Darf ich als Christ um Geld pokern oder mein Geld mit Glücksspielautomaten oder am Roulettetisch verplempern? Frage eines anonymen Lesers 
  • Kritik an Berliner "Kinderwunsch-Tage"
    Eine Verbrauchermesse für den Kinderwunsch: Erstmals wird in Berlin gezeigt, was möglich ist, um den Kinderwunsch zu erfüllen, auch Methoden, die in Deutschland verboten sind. Die Kritik an der Messe wächst.
  • Kirche Tabgha nach dem Anschlag wieder eingeweiht
    20 Monate nach dem Anschlag auf die Kirche Tabgha am See Genezareth wird sie wieder eingeweiht.
  • Frank Walter Steinmeier im Porträt
    Die Bundesversammlung hat Frank Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten gewählt. Damit wird ein Christ, für den sein Glaube alles andere als hohles Gerede ist, zum obersten Repräsentanten dieser Republik. 
  • Titelbild Leserreisen 2017

    Leserreisen 2017
    Liebe Reisebegeisterte, auch für das Jahr 2017 haben wir wieder ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt.
  • Blick von der Casa Pallotti Foto: Renate Fahn

    Eine Woche „Kulturlaub“ haben Leserinnen und Leser der Kirchenzeitung genossen. Begleitet wurde die Gruppe von Pfarrer Thomas Catta aus Bensheim. Bei stets blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein wurden Meran, Bozen und Brixen erkundet. Leserreise in Bildern.
  • Karikatur Foto: dpa

    Der jüdische Witz hat das Morden der Nazis überlebt
    „Gute Geschichten sind knapp, gradlinig und zur Pointe zugespitzt. Die besten enden im Gelächter.“ So definiert Josef Joffe den Witz. Auch was einen guten jüdischen Witz ausmacht, kann man – humorvoll geführt – von ihm lernen…
  • Gelf Foto: fotolia

    Wie ein Zisterzienser die Welt des Geldes christlich durchdringen will
    „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher ins Himmelreich kommt.“ So steht es im Evangelium. Gilt das denn jetzt auch schon nicht mehr? Der Buchtitel des Zisterziensers Gregor Henckel-Donnersmarck legt das nahe. Auf den ersten Blick… Von Johannes Becher.
  • Glut Foto: Bilderbox

    Martin Werlen: "Das Heute im Blick" und den Glauben in Herz und Hirn
    Wer noch nicht das Glück hatte, Pater Martin Werlen persönlich zu begegnen, der mag als eine bereichernde und beglückende Entschädigung sein neues Buch zur Hand nehmen: „Das Heute im Blick“. Ein Buch mitten aus dem Unterwegssein. Ein Glaubenszeugnis. Feurig. Wärmend. Ansteckend. Von Johannes Becher.