• Diana Stiehl auf dem Augustusplatz Foto: Julia Hoffmann

    Auf den Spuren der Friedlichen Revolution in Leipzig
    Diana Stiehl war in der zehnten Klasse, als die Mauer fiel. „Bis dahin hatte ich fest daran geglaubt, in der besseren Hälfte Deutschlands zu wohnen“, sagt sie heute. Heute führt die Leipzigerin eine Gruppe Katholikentagsbesucher an einige Orte in der Innenstadt, an denen die Friedliche Revolution 1989 ihren Lauf nahm. Von Julia Hoffmann.
  • Kommentar
    "Angst und Panik" - so beschreibt das Hilfswerk "Open Doors" die Stimmung unter den Christen in deutschen Flüchtlingsheimen. Doch bei so pauschalen Urteilen ist Vorsicht geboten. Ein Kommentar von Roland Juchem.
  • Humanitärer Weltgipfel in Istanbul
    Wie lässt sich die Arbeit von Helfern im Krisen- und Katastrophenfall effizienter gestalten? Welche Rahmenbedingungen braucht es? Das waren Schlüsselthemen auf dem ersten Humanitären Weltgipfel im türkischen Istanbul. Till Wahnbaeck, Generalsekretär der Welthungerhilfe, mit einer ersten Einschätzung des Treffens.
  • Hintergrund zum Treffen in Leipzig
    In wenigen Tagen startet der 100. Katholikentag. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Treffen in Leipzig.
  • Österreich: Wahlempfehlung von Bischof
    Für die katholische Kirche in Österreich ist es ein ungewöhnliches Verhalten: Vor der Stichwahl um das Bundespräsidentenamt mehren sich Wahlempfehlungen. Nachdem sich die Katholische Frauenbewegung (kfbö) für Alexander Van der Bellen (Grüne) ausgesprochen hatte, empfahl der Salzburger Weihbischof Andreas Laun die Wahl des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer. 
  • Menschen tanzen im Kreis Foto: privat

    Jahresserie: Das Jesus-Team (4) – Gemeinschaft
    Wie Christen heute Gemeinschaft leben: Vier Beispiele aus Wiesbaden, Fulda, Darmstadt und dem Internet.
  • Anfrage
    Im Zweiten Weltkrieg wurden dann und wann Feldgottesdienste abgehalten. Wer waren die Feldgeistlichen? Was taten sie und wer wollte ihren Einsatz: Regierung, Militär, Kirche? W. M., 65611 Brechen
  • Anfrage
    Wozu braucht es heute noch ein Domkapitel? Ist das nicht ein Relikt aus alten Zeiten? S. M., Cottbus  
  • Foto: Trauzone/Franco Baroni

    Thema: Hochzeiten
    Damit „der schönste Tag des Lebens“ wirklich unvergesslich bleibt, muss alles stimmen: der Ort, die Deko, das Essen – und auch der Gottesdienst. Ist die Kirche also ein Dienstleister? Professor Martin Stuflesser sagt: Ja, im Prinzip schon.
  • Naturwissenschaft und Glaube
    Die Lesung aus dem Buch der Sprichwörter schildert es: Gott baute den Himmel und machte die Erde. Wirklich? Fragen an den Mainzer Theologen Tonke Dennebaum, der seine Dissertation dem Thema Wissenschaft und Schöpfungsglaube widmete. 
  • Eröffnung des Katholikentags
    Prominente Redner aus Politik und Kirche und eine Videobotschaft des Papstes: Der 100. Katholikentag ist in Leipzig eröffnet worden. 
  • Weltjugendtag in Krakau
    Vom 26. bis 31. Juli ist der Weltjugendtag in Krakau. Die Vorbereitungen dafür laufen, die ersten Freiwilligen sind schon vor Ort.
  • Abstimmungen in der Gemeinde
    „Wer dafür ist, hebe die Hand ... und jetzt die Gegenprobe.“ Diese Form der Entscheidung ist auch in kirchlichen Gremien üblich. Die Mehrheit gewinnt. Die anderen verlieren. Es gibt aber bessere Methoden. Biblischer. Geistlicher.
  • Gruppenbild im Weitwinkelformat. Im HIntergrund sind die schwarzen Jurten und die weißen Zelte zu erkennen. Foto: DPSG

    Zehn Highlights vom Treffen auf dem Buchschirm in der Rhön
    Mehr als die Hälfte aller 1200 Mitglieder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) im Bistum Fulda sind gekommen. Das Ziel: eine große Grünfläche auf dem Buchschirm in der Rhön. Dort trafen sich die Pfadfinder zu ihrem Pfingstlager. Uli Simon (Wächtersbach) nennt zehn Höhepunkte, die das Zeltlager oberhalb des Ulstertals zu einem Erfolg werden ließen.
  • Daniela Gerlach am Seil    Foto: Trudbert Ziegler

    Wie Daniela Gerlach ihre Höhenangst überwindet – und eine Glaubenserfahrung macht
    Mal ehrlich: 20 Meter über einem Abgrund zu schweben, ist nicht jedermanns Sache. Auch nicht die von Daniela Gerlach, bis die Erzieherin aus Kelsterbach an einer Fortbildung teilnahm. Von Anja Weiffen
  • Leserreisen 2016 PDF

    Unsere Leserreisen 2016
    Die neuen Leserreisen sind da. Reisen Sie mit uns nach Lourdes, Kalabrien, Juist oder Südtirol. Den Katalog können Sie hier  kostenlos als PDF herunterladen (12,5 MB).
  • St. Martin

    Leserreise vom 20. bis 26. August 2016
    Eine Reise auf den Spuren des Heiligen Martin von Tours. In Amien soll dich der Legende nach die Begegnung mit dem Bettler ereignet haben, in Tours hatte er seinen Bischofssitz. In Candes starb er. 7-tägige Busreise.
  • Juist

    Leserreise vom 7. bis 14. Oktober 2016
    „Atem schöpfen – Zeit für Leib und Seele“ Juist, die schmalste der ostfriesischen Inseln, ist ca. 17 km lang, aber nur wenige hundert Meter breit. „Markenzeichen“ der Insel ist ein Straßenverkehr ohne Autos. Der Frachtverkehr erfolgt ausschließlich mit Pferdewagen. Während der Reise wird es Gelegenheit geben zum Austausch mit Pater Horst Liedtge SAC (Bibelarbeit).
  • Südtirol Foto: Tobit Reisen

    Leserreise vom 15. bis 22. Oktober 2016
    Erleben Sie südtiroler Kultur und Kunst zur Zeit der Weinlese in Meran, Bozen und Brixen. 8-tägige Busreise.
  • Felsendom Foto: Tobit

    Leserreise vom 8. bis 17. November 2016
    Das heilige Land, Sehnsuchtsziel vieler Christen. Einmal dorthinreisen, wo Jesus gelebt hat. Diesen Traum können Sie sich erfüllen – mit unserer 10-tägigen Flugreise.