Jahresserie 2016
  • Nicht nur zur Weihnachtszeit: Andere Formen, neue Wege für die ewig junge frohe Botschaft
    Manchmal fehlt der Mut, alte Zöpfe abzuschneiden – obwohl es notwendig sein kann, damit Neues wächst. Frauen und Männer der Kirche zu den Fragen: Welchen alten Zopf möchten Sie abschneiden? Und was wünschen Sie sich Neues für die Kirche?
  • Ein Geschichtsprofessor zeigt, wie modern die Kirche früher einmal war
    Er versteht sich als Traditionalist – und führt damit Schubladendenker aufs Glatteis. Professor Hubert Wolf ist Kirchenhistoriker. In seinem Bestseller-Buch „Krypta“ berichtet er von katholischen Traditionen, die manche „Traditionalisten“ lieber in der Schublade lassen würden.
  • Thema: Das Jesus-Team (9) – Scheitern
    Scheitern. Das Wort hört sich schlimm an, so schlimm wie sich Menschen dabei fühlen können. Doch Scheitern ist weder ein Verbrechen, noch eine Heldentat, sagt Joachim Frank. Von Anja Weiffen.
  • Jahresserie: Das Jesus-Team (8) – Bewahrer der Schöpfung
    Gottes gute Schöpfung mit allen Sinnen erfahren – dazu kommt eine Gruppe im Fuldaer Franziskanerkloster Frauenberg zu Wanderxerzitien zusammen. Menschen, die sich wie sie für den Erhalt der Umwelt einsetzen, werden heute im „Jesus-Team“ gebraucht. Hans-Joachim Stoehr hat sie ein Stück begleitet.
  • Jahresserie: Das Jesus-Team (5) – Kirche und Politik
    Sein erster Besuch als Papst führt ihn ins Flüchtlingslager auf Lampedusa. Seine politische Diplomatie bringt Amerikaner und Kubaner wieder miteinander ins Gespräch. Als Anwalt der Armen mischt sich Papst Franziskus in die Politik ein. Auch deshalb gehört er zum Jesus-Team. Eine Text-Collage seiner Aussagen:
  • Thema: Das Jesus-Team (6) – Nächstenliebe
    Was ist das, Nächstenliebe? Sara Mierzwa und Dominik Stoehr (Fotos) haben sich in Fulda umgehört und Menschen um ihre Gesten gebeten: Wie zeigen Sie Nächstenliebe?
  • Jahresserie: Das Jesus-Team (7) – Kirche der Teilhabe
    Die Kirche der Zukunft ist „eine Kirche der Teilhabe“. Oder sie wird es schwer haben, Menschen zu begeistern. Zum „Jesus-Team“ von heute und morgen gehören deshalb Menschen wie die Mitwirkenden der „Pastoral-Werkstatt“ in Hofheim im Bistum Limburg. Von Barbara Faustmann.
  • Jahresserie: Das Jesus-Team (4) – Gemeinschaft
    Wie Christen heute Gemeinschaft leben: Vier Beispiele aus Wiesbaden, Fulda, Darmstadt und dem Internet.
  • Jahresserie: Das Jesus-Team (3) – Hoffnung
    Worauf dürfen wir hoffen? Was kommt nach dem Tod? Gibt es ein ewiges Leben? Wenn die Kirche darauf keine Antworten gibt, hat sie keine Zukunft. Deshalb braucht das „Jesus-Team“ heute Menschen wie den Krankenhausseelsorger Günter Zang. Er nimmt die Angst vor dem Tod. Von Heike Kaiser.
  • Jahresserie: Das Jesus-Team (2) – Heimat
    Das Feuer im Kamin flackert und strahlt angenehme Wärme aus. Das Licht ist gedimmt. Auf dem Wohnzimmertisch sticht eine mit Kieselsteinen drapierte Kerze ins Auge. Und dann noch Kannen mit drei verschiedenen Tees, Mineralwasser, Tassen und Gläser: Jutta Hajek (50) möchte, dass sich ihre acht Gäste an diesem Winterabend wohlfühlen. Von Bernhard Perrefort.

Seiten