Reiseberichte
  • Eine Leserreise „auf den Spuren des Paulus und der Antike in Griechenland“
    Thessaloniki, die Meteora-Klöster, Delphi, Korinth und Athen – Stätten der antiken und der christlichen Geschichte haben Leser der Kirchenzeitung in Griechenland besucht. Von Ruth Lehnen.
  • Auf den Spuren der Gotik und des heiligen Bonifatius: Die neuntägige Leserreise der Kirchenzeitung führte durch Südengland. Renate Fahn hat einige der schönsten Momente mit der Kamera festgehalten.
  • Die ansteckende Begeisterung für Venedig
    Die Liebe zu einer Stadt: Bei Andreas Albert und Venedig ist es Leidenschaft. Der Gemeindereferent aus Oberbrechen in der Nähe von Limburg will die Schöne am Meer aber nicht für sich allein. Als Begleiter einer Leserreise der Kirchenzeitung steckt er andere mit seiner Venedig-Begeisterung an. Von Ruth Lehnen.
  • Malerische Weinorte, Abtei Münsterschwarzach, Wallfahrtskirche „Maria im Weingarten“, ein Gottesdienst im „Käppele“ wie auch die Festung Marienberg gehörten zum Programm einer Leserreise mit Pfarrer Dieter Lippert (Foto vor dem Schloss Veitshöchheim).
  • Auf dem Gebiet des heutigen Ungarn, Tschechien und der Slowakei erstreckte sich einst das Großmährische Reich. Dorthin führte eine Leserreise mit dem Limburger Weihbischof Gerhard Pieschl. Im 9. Jahrhundert haben die byzantinischen Gelehrten Kyrill und Method ein slawisches Alphabet entwickelt, aus dem das spätere Kyrillisch entstand. Ihr Ziel: Menschen dazu befähigen, in der eigenen Muttersprache ihren Glauben auszudrücken. Eine Spurensuche in Bildern. Fotos und Text: Heike Kaiser
  • Turiner Grabtuch mit Abbild eines Gekreuzigten zieht Millionen an – „Ikone“ auf Leinen macht Kreuzesgeschehen greifbar
    Wann es das nächste Mal gezeigt wird, weiß keiner. Deshalb zieht die Ausstellung des Turiner Grabtuchs so viele Menschen weltweit an. Eine Gruppe mit Lesern der Kirchenzeitung aus den Bistümern Fulda, Limburg und Mainz zählte zu den Betrachtern des Leinentuchs, in das Jesus nach der Kreuzigung eingehüllt gewesen sein soll. Bis 24. Juni wird es im Turiner Dom gezeigt. Von Hans-Joachim Stoehr.
  • Leserinnen und Leser der Kirchenzeitung unterwegs auf Jesu Spuren im Heiligen Land
    Auf den Spuren Jesu wandeln. Das war einer der Hauptgründe, warum sich 38 Leserinnen und Leser der Kirchenzeitung als Pilger auf den Weg nach Israel und Palästina machten. Was macht so eine Reise mit den Teilnehmern? Drei Fragen auf dem Rückweg…
  • Leserreise auf den Spuren Jesu
    "Nach der Tradition“ hat Jesus hier gelebt, hat gepredigt, gelitten und ist auferstanden. „Es ist nicht wichtig“, sagt Ernst König, „ob das 50 Meter weiter südlich oder 300 Meter weiter im Osten war. Es war hier.“ „Die Tradition“ und Ernst König begleiten die Reisegruppe der Kirchenzeitung in Israel und Palästina. Leserreise auf den Spuren Jesu. Von Johannes Becher
  • Seit kurzem gibt es in Italien den Franziskusweg, der den Spuren des heiligen Franziskus vom Berg La Verna über Assisi bis in das RietiTal folgt. Eine Leserreise führte zu den Wirkungsorten des Heiligen aus Assisi. Die Tour führte täglich zwischen 13 und 20 Kilometer, über Berge und Täler, durch die herrliche Landschaft Umbriens und der Toskana. Eindrücke in Bildern. Von Bernhard Perrefort.
  • Leserreise auf den Spuren des Heiligen
    Der Einstieg war ein Aufstieg. Auf den ersten 500 Metern zum Kloster La Verna waren 100 Höhenmeter zu bewältigen. Es sollte nicht der einzige Anstieg bleiben während der zehntägigen spirituellen Wanderreise auf dem Franziskusweg. Der führte größtenteils durch die italienische Region Umbrien und endete für die Gruppe in Assisi. Von Bernhard Perrefort.

Seiten