Home

  • Professor für Moraltheologie Eberhard Schockenhoff im Interview
    Lange hat auch die katholische Moraltheologie nach Gründen geforscht, wann ein Krieg „gerecht“ sein könnte. Heute geht es darum zu erklären, wie eine gerechte „Friedensethik für eine globalisierte Welt“ gedacht und gelebt werden kann. In diesem Spannungsfeld hat Professor Eberhard Schockenhoff sein Buch platziert. Im Interview spricht er über die Verantwortung Deutschlands und ein „moralisches Dilemma des Pazifmusmus“.
  • Leseraktion
    Viele Kinder werden heute nicht mehr religiös erzogen. Oma und Opa aber stehen zu ihrem Glauben und können für ihre Enkel wichtige Begleiter und Vorbilder sein. Wie erleben Sie das? Was ist schön, was macht Ihnen Sorgen? Schreiben Sie uns Ihre Erlebnisse! Von Astrid Fleute.
  • Schrein der heiligen Bernadette in Obertshausen
    Obertshausen – im Landkreis Offenbach wurde für zwei Tage zu einem kleinen Lourdes. Denn der Schrein der heiligen Bernadette Soubirous war zu Besuch in der Stadt. Katholiken von nah und fern feierten Gottesdienst und verehrten die Heilige in ihren Reliquien.
  • Pakistanische Regierung lässt sich von Islamisten erpressen
    Ein Religionsexperte warnt: Die pakistanische Regierung lässt sich im Fall von Asia Bibi von Islamisten erpressen.
  • Letztes Interview mit Kardinal Karl Lehmann
    Wie führt man die Kirche in krisenhaften Zeiten? Zu dieser Frage ist jetzt ein letztes Interview mit Kardinal Karl Lehmann erschienen.
  • Online-Dossier zur Heiligsprechung Katharina Kaspers am 14. Oktober 2018
    Sie hat Spuren hinterlassen, das einfache Mädchen aus dem Westerwald. Auf der ganzen Welt folgen Schwestern bis heute dem Vorbild Katharina Kaspers, der Gründerin der  „Armen Dienstmädge Jesu Christi“. Am 14. Oktober wurde Katharina Kasper heiliggesprochen.
  • Anfrage
    Bei der Kommunionspendung wird die Hostie als „der Leib Christi“, gereicht. Viele verstehen das als den wirklichen Leib. Besonders Kindern ist dies nicht zu vermitteln. Warum sagt man nicht „Brot des Lebens“? A. R., Würselen
  • Modernes Fundraising in Kirchengemeinden
    Die arme Witwe im Evangelium wirft nur zwei Münzen in den Opferstock. Doch die Gabe bedeutet ihr viel. Kleine Summen sind auch beim kirchlichen Fundraising bedeutsam, der modernen Beschaffung von Spendenmitteln.
  • Anfrage
    In der Messe beten wir: „Aber sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund.“ Was ist mit diesem Wort genau gemeint? eine Leserin aus dem Bistum Mainz
  • St. Martinsbräuche im Bistum Mainz
    St. Martin ist einer der bekanntesten Heiligen. Kinder lieben Laternenumzüge und Martinsspiele. Wie gestalten Gemeinden das Fest? „Glaube und Leben“ hat in vier Gemeinden mit dem Patrozinium St. Martin nachgefragt.
  • Glosse: "Wahre Worte" zur neuen "Berufungs"-App Vocaris
    Talente finden. Beten lernen. Berufung erkennen! Das ist schon wichtig! Dabei kann jetzt das Handy helfen. Genauer gesagt, die neuentwickelte App „Vocaris“. Wahre Worte über den Selbstversuch mit der Berufungs-App. Von Ruth Lehnen.
  • Warum der Abschied am offenen Sarg sinnvoll ist
    Wenn Verstorbene offen aufgebahrt werden, sind sie nach ihrem Tod nicht gleich weg und verschwunden. Bestatter raten dazu, sich auf den Abschied am offenen Sarg einzulassen, um den Toten bewusster gehenlassen zu können.
  • Rechtzeitig das hohe Amt aufgeben
    Angela Merkel wird nach 18 Jahren den Parteivorsitz der CDU abgeben. Nicht ganz freiwillig, aber doch selbstbestimmt gibt sie ihr Amt auf. Eine solche Entscheidung zu treffen, fällt aber nicht jedem leicht. Egal ob Topmanager oder Vorsitzender eines Vereins – so manch einer hadert mit dem Rückzug.
  • Kampf gegen das Brustbügeln in Kamerun
    Frauen kämpfen, um Mädchen zu helfen: Die Tantines klären über die schmerzhafte Praxis des Brustbügelns in Kamerun auf.
  • Interview mit Erzbischof Peter Loy-Chong über den Klimawandel
    Peter Loy Chong ist Erzbischof auf den Fidschi-Inseln. Seine Heimat ist vom Klimawandel bedroht. Im Interview erzählt Chong, was er dagegen tut, warum viele Menschen dieses Drama immer noch unterschätzen  – und welcher Irrglaube dabei ein Problem ist.
  • Für Sinne und Seele
    Liebe Reisebegeisterte, wir haben wieder voller Vorfreude unseren Reisekoffer für Sie gepackt und freuen uns, mit der bunten Vielfalt mit spannenden Zielen auch in 2019 Ihre Reiselust zu wecken.
  • Das Extra für Sie
    Extra-Ausgabe "Der Sonntag" "So weit die Füße tragen" Extra zur Heiligsprechung von Katharina Kasper Erscheinungstag 14. Oktober 2018 Download (4,8 MB)            
  • 7-tägige Busreise vom 28. Dezember 2018 bis 3. Januar 2019
    „Ein Pfarrer wo molt“ - auf den Spuren des Malerpfarrers Sieger Köder Feiern Sie den Übergang ins neue Jahr an der Wallfahrtskirche Schönenberg in Schwaben und entdecken Sie die den Geburtsort und die Wirkstätten von Sieger Köder.
  • Wie ein Zisterzienser die Welt des Geldes christlich durchdringen will
    „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher ins Himmelreich kommt.“ So steht es im Evangelium. Gilt das denn jetzt auch schon nicht mehr? Der Buchtitel des Zisterziensers Gregor Henckel-Donnersmarck legt das nahe. Auf den ersten Blick… Von Johannes Becher.
  • Martin Werlen: "Das Heute im Blick" und den Glauben in Herz und Hirn
    Wer noch nicht das Glück hatte, Pater Martin Werlen persönlich zu begegnen, der mag als eine bereichernde und beglückende Entschädigung sein neues Buch zur Hand nehmen: „Das Heute im Blick“. Ein Buch mitten aus dem Unterwegssein. Ein Glaubenszeugnis. Feurig. Wärmend. Ansteckend. Von Johannes Becher.