Home

  • Hohe Erwartungen an den Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe
    Die deutschen Bischöfe haben ihren Ad-limina-Besuch im Vatikan begonnen. Die Erwartungen sind hoch.
  • Umweltbischof Rolf Lohmann über den Klimagipfel
    Am Sonntag beginnt im ägyptischen Scharm El-Scheich die 27. Klimakonferenz. Im Interview spricht der Umwelt- und Klimabeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Münsters Weihbischof Lohmann, über Erwartungen - und den Einfluss der Religionen.
  • Bamberger Erzbischof Ludwig Schick gibt Amt auf
    Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick gibt sein Amt auf. Er will bevorstehende Entscheidungen einem jüngeren Nachfolger überlassen.
  • Arbeitsdokument im Vatikan vorgestellt
    Gut ein Jahr nach Beginn der Weltsynode beginnt die zweite, kontinentale Phase. Am Donnerstag stellten der Synoden-Generalsekretär Kardinal Mario Grech und "Generalrelator" Kardinal Jean-Claude Hollerich das 45 Seiten umfassende Arbeitsdokument für die Kontinentalphase vor.
  • Dialog mit dem Islam
    Das Gespräch mit dem Islam ist Franziskus wichtig. Erneut reist er deshalb an den Golf. In Bahrain nimmt er an einem Friedensforum teil und trifft hochrangige Muslime. Die örtlichen Christen will er stärken.
  • Der Heilige, der Strukturen schuf
     Der „Apostel der Deutschen“ stärkte den Einfluss des Papstes in Mitteleuropa. Dass Bonifatius vor 1300 Jahren zum Bischof geweiht wurde, ist sicher. Vermutet wird ein zweites Jubiläum: sein 1350. Geburtstag im Jahr 2022. Von Evelyn Schwab
  • Marco Rocco und Johann Weckler werden zu Diakonen geweiht
    Beide lieben Sport und Musik. Und sehen darin Berührungspunkte vor allem zu jungen Menschen. Auch zu denen, die eher kirchenfern sind. Am 26. November werden die Väter Marco Rocco und Johann Weckler zu Diakonen geweiht.
  • Klinikseelsorger Helmut Preis begleitet Sterbende und Angehörige
    Menschen, die gestern noch am Frühstückstisch saßen und heute im Sterben liegen: Das ist auf Intensivstationen der Universitätsklinik Frankfurt keine Seltenheit. Schrecklich. Auch für die Angehörigen. Klinikseelsorger Helmut Preis begleitet Sterbende und ihre Angehörigen beim Abschied. Von Caroline Beese
  • Anke Jarzina und die "Outdoor-Seelsorge"
    Anke Jarzina hat das Arbeitsgebiet Outdoor-Seelsorge entwickelt. In einer gesundheitlichen Krise entdeckte die Pastoralreferentin der Pfarrei St. Peter und Paul Wiesbaden die Heilsamkeit des Waldes und der Natur für sich wieder. Von Christa Kaddar
  • „Wort des Bischofs" von Mainz, Peter Kohlgraf
    „Die Weltkirche ist mehr als die römische Kurie.“ Das werde aus einem neuen Arbeitsdokument für den weltweiten Synodalen Weg deutlich, sagt Bischof Peter Kohlgraf im „Wort des Bischofs“ und deutet die Inhalte für die hiesige Kirche.
  • Kampf gegen die Erderwärmung
    Staaten ringen in diesen Tagen bei der Weltklimakonferenz um Lösungen beim Kampf gegen die Erderwärmung. Auch die Kirchen hierzulande müssen ihren Beitrag leisten. Das Bistum Mainz setzt auf Klimaschutz vor Ort und weltweit. Von Anja Weiffen
  • Ein "Pro und Contra"
    Seit Monaten wirbt der Bundespräsident für ein Pflichtjahr für alle. Einige katholische Verbände sind dagegen. Sie wollen die Freiwilligkeit der Dienste besser belohnt sehen. Was hilft der Gesellschaft mehr: eine Dienstpflicht für alle oder ein besser als heute gefördertes freiwilliges Engagement? Johannes Becher ist für die Pflicht, Evelyn Schwab setzt dagegen auf die Freiwilligkeit.
  • „Franziskanisch Europäische Erfahrung (FEE)“
    Interkulturelle Kenntnisse sammeln, soziale Kompetenzen erwerben und den eigenen Horizont erweitern. Das verspricht ein Projekt unter dem Namen „Franziskanisch Europäische Erfahrung (FEE)“. Junge Leute im Alter von 18 bis 27 Jahren können sich bis Januar 2023 bewerben. Von Evelyn Schwab
  • Ältere Menschen, die sich freiwillig engagieren
    Ohne ältere Menschen, die sich freiwillig engagieren, können viele Hilfen im Alltag der Gesellschaft nicht funktionieren. Vom Einsatz an „Tafeln“ und Suppenküchen über die Arbeit in Seniorenkreisen und den Gremien von Pfarreien bis zum letzten Dienst in Krankenhaus und Hospiz. Wie fühlen sich ältere Menschen selbst, wenn sie weiterhin gebraucht werden? Wir haben nachgefragt.
  • "Gefragte Frauen": Dagmar Schmidt
    Dagmar Schmidt vertritt den Lahn-Dill-Kreis, Biebertal und Wettenberg im Bundestag. Die SPD-Politikerin hat sich seit der Geburt ihres Sohnes Carl oft zu vorgeburtlicher Diagnostik geäußert. Sie will ein Recht auf Nichtwissen in der Schwangerschaft und eine „Willkommenskultur für jedes Kind“. Von Ruth Lehnen
  • "Alte Mauern, neues Leben": Liebenau-Haueda
    „Alte Mauern – neues Leben“: Einmal im Monat führt diese Reiseseite zu Stätten, an denen einst kirchliches Leben blühte. Die Kirche St. Albert in Liebenau-Haueda bei Hofgeismar ist jetzt eine Gin-Manufaktur mit Gastronomie und Kulturprogramm. Geblieben sind die Buntfenster. Von Hans-Joachim Stoehr
  • "Alte Mauern, neues Leben": Kloster Eberbach
    „Alte Mauern – neues Leben“: Einmal im Monat führt diese Reiseseite zu Stätten, an denen einst kirchliches Leben blühte. Kloster Eberbach ist heute das bedeutendste mittelalterliche Gesamtkunstwerk in Hessen und zieht Gäste aus aller Welt an. Von Christa Kaddar
  • Ausstellung im Radom auf der Wasserkuppe
    „Dem Himmel nah“: So lautet der Titel einer Ausstellung im Radom auf der Wasserkuppe. In den gezeigten Werken zeigt sich auch Spirituelles und Religiöses. Von Evelyn Schwab
  • "Alte Mauern, neues Leben": Naturlehrgarten Fohlenweide
    Wo einst gemauerte Terrassen mit Wasserspielen lockten, findet sich heute eine Naturkunde-Anlage mit Streuobstwiese. Die Serie „Alte Mauern – neues Leben“ führt diesmal zur Fohlenweide in der Rhön, einstmals fürstäbtliche Sommerresidenz. Von Evelyn Schwab.
  • "Alte Mauern - Neues Leben": Kloster Lorsch
    „Alte Mauern – neues Leben“: Mehr als 800 Jahre lang ein Kloster, heute Weltkulturerbe: Kloster Lorsch ist den Besuch wert und lockt mit gemalten Engeln und echten Blumen. Von Ruth Lehnen