Provokationen
  • Bechers Provokationen
    Meine Provokationen suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft. Heute geht’s um den Priester der Zukunft. Und darum, wie das Recht auf Eucharistie und ein verändertes Kirchenbild zusammenpassen. Von Johannes Becher.
  • Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft, nach dem Feuer im Herzen. Heute geht’s um Tradition. Und um Traditionen. Und um den Unterschied von beidem. Und warum der wichtig ist.
  • Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen schauen hinter Stein-Gewordenes und suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft, nach dem Feuer im Herzen. Heute geht’s um das verzerrte Idealbild der Pfarrgemeinde. Von Johannes Becher.
  • Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen schauen hinter Stein-Gewordenes und suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft, nach dem Feuer im Herzen. Heute geht’s um Andersorte als glaubwürdiger Raum der Kirche. Von Johannes Becher.
  • Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft, nach dem Feuer im Herzen. Heute geht’s um pastorale Diäten. Oder darum, wie man sich fühlt, wenn mit Blick auf das real existierende Gemeindeleben stets von alten Zöpfen und dürren Ästen gesprochen wird. Von Johannes Becher.
  • Bechers Provokationen
    Diese Provokationen suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft, nach dem Feuer im Herzen. Heute geht’s um Soziologendeutsch in Strategiedebatten. Und um die spannende Frage, wer denn hier Experte ist. Von Johannes Becher.
  • Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen schauen hinter Stein-Gewordenes und suchen nach der Glut unter der Asche, nach dem Kern der Botschaft, nach dem Feuer im Herzen. Dieses Mal geht’s ums Fremdeln im katholischen Zuhause. Von Johannes Becher.
  • Die neue Serie in Ihrer Kirchenzeitung
    Provokationen. Sie können wachrütteln, fordern zum Widerspruch auf. In der Kirchenzeitung gibt es jetzt alle 14 Tage eine davon: damit der Glaube lebt und die Kirche dient. Ein Zwischenruf jeweils mitten ins getaufte Herz in pastoralen Prozessen und lokaler Kirchenentwicklung. Dieses ist die erste. Von Johannes Becher.