24.10.2019

8-tägige Busreise, 14.06. - 21.06.2020

Burgund: Kirchen, Klöster, Köstlichkeiten

Fahren Sie mit uns nach Burgund. Besuchen Sie das Mutterkloster der Zisterzienser in Citeaux, Taizé und Cluny und weitere Ziele der Region.

So, 14.06. Anreise

Fahrt nach Thann. Mittagspause im malerischen Ortskern und Gelegenheit zum Besuch des Theobaldusmünsters mit seinem figurengeschmückten gotischen Hauptportal. Weiterreise in das Burgund nach Chalon sur Saône. Hotelbezug für 4 Nächte im 4*-Hotel Saint Régis.

Mo, 15.06. Paray-le-Monial und Tournus

Fahrt nach Paray-le-Monial, einer der bedeutensten jüngeren Wallfahrtsorte des Burgunds. Paray wurde durch die Visionen der hl. Marguerite-Marie Alacoque zum Ausgangspunkt der Herz-Jesu-Verehrung. Besuch der Herz-Jesu-Basilika und der Grabkapelle der hl. Marguerite-Marie. Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes. Nach der Mittagspause Fahrt nach Tournus und Besuch der eindrucksvollen frühromanischen Abteikirche St. Philibert.

Di, 16.06. Citeaux und Dijon

Fahrt nach Citeaux und Besuch des Mutterklosters der Zisterzienser. Hier begann die Bewegung, die sp.ter zur Gründung des Zisterzienserordens führte. Teilnahme am Stundengebet der Brüder. Anschließend Weiterfahrt nach Dijon. Stadtrundgang durch die malerische Altstadt mit Besuch der Kathedrale St. Bénigne mit ihrer Krypta.

Mi, 17.06. Taizé und Cluny

Zunächst Besuch der vollständig erhaltenen frühromanischen Kirche in Chapaize. Dann Fahrt nach Taizé. Begrüßung und Gang über das Gelände. Möglichkeit zur Teilnahme am ökumenischen Mittagsgebet. Anschließend Fahrt nach Cluny und Mittagspause. Am Nachmittag Besichtigung der Überreste der ehemaligen Benediktinerabtei, die im 12. Jhd. die mächtigste Benediktinerabtei der Welt war.

Do, 18.06. Beaune und Weinprobe

Fahrt nach Beaune und Spaziergang durch die Altstadt, die vor allem durch das „Hotel Dieu“ berühmt ist. Dieses ehemalige Armenspital aus dem 15. Jhd. ist ein Kunstwerk flämischer Architektur. Seine Inneneinrichtung mit Apotheke, Krankensaal und dem Altargemälde des Jüngsten Gerichts lässt die Vergangenheit lebendig werden. Anschließend Stadtrundgang und Besuch der Pfarrkirche Notre Dame. Nach der Mittagspause Fahrt entlang der burgundischen Weinstraße mit Weinprobe auf einem Weingut. Weiterfahrt nach Semur-en-Auxois. Zimmerbezug für 3 Nächte im 3*-Hotel Hostellerie d‘ Aussois.

Fr, 19.06. Flavigny und Fontenay

Fahrt ins nahegelegene Flavigny, der Ort an dem die bekannten Anis Pastillen hergestellt werden. Die Produktionsst.tte ist in einem ehemaligen Benediktinerkloster untergebracht. Ebenfalls gibt es in den alten Mauern ein kleines Museum, ein Café und eine gut erhaltene karolingische Krypta. Weiter geht es zur Abtei Fontenay und Besuch des 1118 gegründeten Zisterzienserklosters. Diese Abtei ist ein fast völlig erhaltenes Beispiel für die Bauweise der Zisterzienser und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Besichtigung der Klosteranlage.

Sa, 20.06. Vézelay und Semur-en-Auxois

Fahrt nach Vézelay, die alte Pilgerstadt am französischen Jakobsweg. Die berühmte romanische Kirche gilt als eine der schönsten in Frankreich. Nach der Besichtigung besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Mittagsgebet der „Gemeinschaft von Jerusalem“. Nachmittags Rückfahrt nach Semuren-Auxois und Freizeit mit Gelegenheit zu einem Bummel durch das mittelalterliche Städtchen.

So, 21.06. Heimreise

Rückreise zu den Aussteigeorten.

Vorgesehene Unterkünfte

4*-Hotel Saint Regis in Chalon sur Saône

3*-Hotel Hostellerie d‘ Aussois in Semur-en-Auxois

Zusteigeorte

Vallendar, Limburg, Flughafen Frankfurt, Fulda

Preis

€ 1.345,− pro Person im DZ
€ 245,− Einzelzimmerzuschlag

Im Reisepreis inklusive

Busreise in einem modernen Reisebus, alle Autobahn- und Parkgebühren, 7 Übernachtungen, Unterbringung im DZ mit Bad/Dusche/WC, 7 x Halbpension, alle Eintritte laut Programm, 1 x Weinprobe, durchgängige deutschsprachige Reiseleitung für alle Besichtigungen und Führungen (2. - 7. Tag), Funkführungsanlage für den Aufenthalt in Frankreich, Reisepreissicherungsschein

Mindestteilnehmerzahl: 22

Geistliche Reisebegleitung

Pater Markus Hau SAC