25.08.2014

Zeichenblöcke

Kandinsky, Klee, Schiele… Graphikmappen des frühen 20. Jahrhunderts

Das ist so etwas, wie die Kunst des kleinen Mannes. Jedenfalls früher mal, als die Graphikmappen entstanden: Die Künstler machten mit solchen Sammlungen ihrer Arbeiten Werbung in eigener Sache. Und wer nicht das Geld hatte für ein Werk im Großformat, der besaß nun trotzdem große Kunst.

Kandinsky Buch CoverDieses Buch bietet neben wunderschönen Graphiken erläuternden Hintergrund. Für Liebhaber! (job)

Sussanne M. I. Kaufmann / Corinna Höper:
„Kandinsky, Klee, Schiele… Graphikmappen des frühen 20. Jahrhunderts“,
Hirmer, 29,90 Euro