Auf Spurensuche

Fuldaer Kirchenmusik

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Schlaglichter zur Fuldaer Kirchengeschichte“ hören nicht nur etwas über die Historie von Personen oder Örtlichkeiten. Sie sind im Wortsinn vor Ort und gehen auf Spurensuche – an einer Stelle, die mit dem Thema der Veranstaltung etwas zu tun hat. Die Reihe, die aus Anlass des Fuldaer Stadtjubiläums im vergangenen Jahr begann, wird nun wieder aufgenommen. Ein „Schlaglicht“ im Zeichen der Geschichte der Fuldaer Kirchenmusik bietet Dr. Paul Lang am Freitag, 18. September, an. Um 15 Uhr lädt er zu einem Spaziergang auf den Spuren von Heinrich Fidelis Müller (1837 bis 1905). Der Fuldaer Geistliche war Komponist und schuf zahlreiche Werke der Kirchenmusik. Müller war Dechant in Kassel sowie Domkapitular und Domdechant an der Fuldaer Kathedralkirche. Sein Grab befindet sich auf dem „Mittleren Städtischen Friedhof“ in Fulda (Foto). Diakon Lang, Lehrer und Schulseelsorger an der Amöneburger Stiftsschule hat eine Biografie zu Heinrich Fidelis Müller verfasst. 

Anmeldung bei der Volkshochschule unter Telefon 0661 / 102 14 77 oder per E-Mail an: vhs@fulda.de

 

Referenten: 
Leitung: 
Ort: 

Fulda

Kosten: 
Informationen und Anmeldung: 
Zielgruppe: 
Termin: 
18. September
Rubrik: 
Musik