• Warum waren fünf Personen bei der Verklärung Jesu dabei?
    Das Evangelium des 2. Fastensonntags von der Verklärung des Herrn nennt fünf beteiligte Personen. Wie lässt sich diese Auswahl deuten?
  • Serie zur Fastenzeit, Teil 2
    Österliche Bußzeit – so heißen die Wochen vor Ostern. Es ist die Zeit, das eigene Leben zu hinterfragen, falsche Wege zu verlassen und neu zu beginnen. Zum Beispiel im Umgang mit Schuld und Sünde. Teil 2 unserer Fastenserie.
  • Anfrage
    Früher gab es für Sterbende die Letzte Ölung, heute spricht die Kirche von Krankensalbung. Warum? aus der Redaktion
  • Vier erfrischende Tipps für die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern
    7Wochen 8sam sein: Mit Briefen für Paare Premiere im Bistum Limburg: Schon 220 Paare haben sich für eine Aktion in der Fastenzeit angemeldet. Sie wollen die sieben Wochen nutzen, um besonders achtsam miteinander umzugehen. Dabei helfen Briefe.
  • Serie zur Fastenzeit, Teil 1
    Österliche Bußzeit – so heißen die Wochen vor Ostern. Es ist die Zeit, das eigene Leben zu hinterfragen, falsche Wege zu verlassen und neu zu beginnen. Zum Beispiel in der Beziehung zu Gott. Teil 1 unserer Fastenserie.
  • Wie weit darf die Gentechnik gehen?
    Brot statt Hunger, Herrschaft Jesu statt Herrschaft von Despoten: Mit guten Zielen versucht der Teufel Jesus. Ist das Gute die Versuchung? Auch heute im Zeitalter der Gentechnik? Fragen an den Ethiker Andreas Lob-Hüdepohl.
  • Anfrage
    Manche Priester sagen vor der Kommunion: „Seht, das Lamm Gottes, das hinwegnimmt die Sünden der Welt“; andere sagen: „... das trägt die Sünden der Welt“. Was ist das für ein Unterschied? R. M., Wurzen
  • Gewaltfreie Kommunikation
    Das Wort bringt die Gedanken des Herzens hervor, sagt die Lesung. Und Jesus meint, dass böse Worte aus einem bösen Herzen kommen. Das ist durchaus bedenkenswert – in öffentlichen wie in privaten Streitigkeiten.
  • Lied "Das Weizenkorn muss sterben"
    „Das Weizenkorn muss sterben“ zählt zu den bekanntesten ökumenisch gesungenen Liedern. Der Text stammt von Pfarrer Lothar Zenetti.
  • Anfrage
    Ist Jesus als Gottessohn präexistent? Oder leiblicher Sohn von Josef und Maria und als Sohn erwählt durch Gottes Geist? J. B., per Mail