• Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen suchen nach der Glut unter der Asche. Heute geht’s um den Aberglauben der Katholiken. Ein Appell, endlich mit dem gefährlichen Hokuspokus des Exorzismus aufzuhören und andere Praktiken zu überdenken. Von Johannes Becher.
  • Lesungen zum 23. September (25. Sonntag im Jahreskreis)
    Die Lesungen des Sonntags Erste Lesung Die Frevler tauschen ihre verkehrten Gedanken aus und sagen: Lasst uns dem Gerechten auflauern! Er ist uns unbequem und steht unserem Tun im Weg. Er wirft uns Vergehen gegen das Gesetz vor und beschuldigt uns des Verrats an unserer Erziehung. Wir wollen sehen, ob seine Worte wahr sind, und prüfen, wie es mit ihm ausgeht. Ist der Gerechte wirklich Sohn Gottes, dann nimmt sich Gott seiner an und entreißt ihn der Hand seiner Gegner.
  • Anfrage
    Kürzlich gab es eine Anfrage zu Adolf Hitler. Ergänzend dazu die Fragen: Warum wurde Hitler nicht exkommuniziert und „Mein Kampf“ auf den Index gesetzt? W. T., Hannover Über die Beweggründe des Umgangs der katholischen Kirche mit dem Nationalsozialismus und mit Adolf Hitler gibt es endlose Debatten. Leider oft ohne beweisbare Ergebnisse – es bleibt bei Vermutungen.
  • Gemeindecaritas in Spelle
    Wenn jemand ohne Kleidung und Brot ist, muss man was tun, sagt die heutige Lesung. Auch deshalb hat die St.-Johannes-Gemeinde in Spelle vor 30 Jahren einen Kleiderladen gegründet. Heute hat sich die Gemeindecaritas verändert.
  • Was in 50 Jahren in St. Johannes Evangelist in Münchfeld geschah
    50 Jahre – 50 Stelen: Unter diesem Motto lädt eine Ausstellung zum 50. Jahrestag der Kirche St. Johannes Evangelist im Mainzer Stadtteil Münchfeld dazu ein, Erinnerungen aus einem halben Jahrhundert zu teilen. Von Nicole Weisheit-Zenz.
  • Anfrage
    In welchem Bistum ist es erlaubt, in Wort-Gottes-Feiern die Kommunion auszuteilen? Im Bistum Hildesheim ist das seit langem verboten! Wir haben uns seinerzeit in einer Gemeindeversammlung gegen ein Verbot eingesetzt; mit guten Gründen. Vergeblich. Ich habe bisher angenommen, dass das Verbot in allen Bistümern gilt. E. K., Alfeld
  • Gehörlosenseelsorge
    „Sogleich öffneten sich seine Ohren, seine Zunge wurde von ihrer Fessel befreit und er konnte richtig reden.“ Das Evangelium lenkt den Blick auf Menschen, die nicht hören und sprechen können. Ein Besuch in einer Gehörlosengemeinde.
  • Melanie Wald-Fuhrmann liebt die Musik und das Gebet
    Melanie Wald-Fuhrmann liebt die Musik. Als Professorin erforscht sie deren Wirkung auf Menschen. Beruflich ging der Weg der Überfliegerin immer nach oben, religiös gesehen war es der Tochter eines "echten Kommunisten" und einer lutherischen Mutter aus Schwerin nicht in die Wiege gelegt, katholisch zu werden. Von Ruth Lehnen
  • Bechers Provokationen
    Unsere Provokationen suchen nach der Glut unter der Asche. Heute geht’s um die vergessenen Propheten. Ein Plädoyer, den „Fürsprechern Gottes“ in der Kirche Gehör zu schenken. Und Hinweise, wie man echte Propheten erkennt. Von Johannes Becher.
  • Anfrage
    Wie werden die Tagesheiligen ausgewählt? Gibt es offizielle Namenskalender der einzelnen Bistümer? Gibt es eine Ordnung für die gesamte katholische Kirche? F. R., Emden