• Pfarrei St. Bonifatius Amöneburger Land
    Die zum Jahreswechsel entstehende Pfarrei St. Bonifatius Amöneburger Land wird mit 10000 Katholiken nicht die größte im Bistum Fulda werden. Jedoch 13 Kirchorte kann bislang keine Pfarrei aufweisen. Aber: „Wir machen nicht alles mal 13. Das haut nicht hin“, betont Amöneburgs Pfarrer Marcus Vogler.
  • "Geistliche Prozessbegleitung" im Bistum Fulda
    Die Finanzsituation des Bistums hat etwas mit Gebet zu tun. Das meint Schwester Dr. Igna Kramp. Sie gehört der Congregatio Jesu an und leitet im Bistum Fulda den Entwicklungsbereich Geistliche Prozessbegleitung. Von Hans-Joachim Stoehr
  • Interview mit dem Mainzer Seelsorgedezernenten Hans Jürgen Dörr
    „Gemeinschaft und Solidarität stiften“, soll die Kirche. Das sagt Hans Jürgen Dörr. Seit 2018 leitet er das Seelsorgedezernat im Bischöflichen Ordinariat Mainz. Am 29. Juni wird er in den Ruhestand verabschiedet.
  • Teil des Pastoralen Weg im Bistum Mainz
    Die Kitas im Bistum Mainz werden künftig aus der Trägerschaft der Pfarreien in andere Trägerstrukturen überführt. Um das christliche Profil der Kitas zu stärken, setzt man in Gießen auf die Zusammenarbeit mit einer Gemeindereferentin.
  • Idee im Rheingau
    Die Pfarrei Heilig Kreuz Rheingau plant erstmals, die Firm-Gottesdienste auf dem Pilgerplatz im Kloster Marienthal zu feiern. Dort dürfen nach den aktuellen Corona-Hygiene-Regeln 250 Menschen teilnehmen.
  • Künftige Gemeindereferent:innen im Bistum Mainz
    Anna Draxler und Katharina Kron wollen Gemeindereferentinnen werden, Patrick Wach Gemeindereferent. Am 19. Juni sendet Bischof Kohlgraf sie in ihren Dienst. Wie stellen die drei sich eine zeitgemäße Glaubensvermittlung vor?
  • Professor Richard Hartmann zu Krankensalbung und -segnung
    Richard Hartmann ist Pastoraltheologe und Seelsorger. Der Professor an der Theologischen Fakultät in Fulda erklärt im Interview, welchen Wert die Krankensalbung hat, warum nur Priester sie spenden dürfen – und warum der Krankensegen immer wichtiger wird.
  • Andrea Kortus bietet Glaubenskurse an
    Ein Anruf bei Andrea Kortus (57). Die Pastoralreferentin gibt regelmäßig Glaubenskurse im Dompfarrhaus St. Bartholomäus in Frankfurt. Sie erläutert, wie sie den Menschen den katholischen Glauben nahebringt.
  • "Wort des Bischofs“ von Bischof Peter Kohlgraf
    „Kirche braucht den externen Blick sowohl der Gläubigen als auch derer, die sich nicht zur Kirche zählen“, sagt der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf und bezieht sich dabei auf einen „von manchen unterschätzten“ Konzilstext. Vier große Konstitutionen hat das Zweite Vatikanische Konzil hervorgebracht, „die für uns maßgeblich bleiben“, so Bischof Kohlgraf. 
  • Die Kirche im Umbau
    Die Kirche ist im Umbau. In allen Bistümern in Deutschland wird die Zahl der Pfarreien reduziert, die Seelsorgeräume werden größer. Um eine solche XXL-Pfarrei zu leiten, braucht es besondere Talente. Die sind nicht jedem Priester gegeben. Deshalb verzichten viele Seelsorger gerne auf Leitungsfunktionen und arbeiten lieber als Pfarrvikar.