• Fastenserie: Weniger ist mehr - Teil 2
    In der Fastenzeit steht Verzicht ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze. Aber Verzicht muss nicht wehtun, weniger kann auch mehr sein. Etwa in Sachen Mode. Teil 2 unserer Fastenserie.
  • Drei Weltreligionen verehren Abraham
    In drei großen Weltreligionen wird Abraham verehrt. Aber welche Bedeutung hat Abraham jeweils? Ein jüdischer Rabbiner, ein katholischer Alttestamentler und ein Islamwissenschaftler erklären.
  • Anfrage
    Was passiert mit den Kirchenbüchern und Gemeindechroniken, wenn Pfarrgemeinden zusammengelegt werden? Wird alles neu angelegt? P. L., Zwickau
  • Zum ersten Fastensonntag
    In unserer Gesellschaft wird irrsinnig viel verschwendet: Lebensmittel, Kleidung, Zeit. In der Fastenzeit können wir den Verzicht neu einüben. Wir erzählen in den nächsten sechs Wochen Geschichten, die zeigen, wie er unser Leben und unseren Glauben bereichern kann.
  • Fastenserie: Weniger ist mehr - Teil 1
    In der Fastenzeit steht Verzicht ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze. Verzicht kann wehtun, aber er lohnt sich auch: Weniger kann mehr sein. Etwa in Sachen Mobilität. Teil 1 unserer Fastenserie.
  • Die zwei Schöpfungsberichte in der Bibel
    Die erste Lesung dieses Sonntags ist dem zweiten Schöpfungsbericht der Bibel entnommen. Denn das Buch Genesis kennt zwei sehr unterschiedliche Geschichten, wie alles entstand. Hätte man nicht eine streichen sollen? 
  • Lesungen zum 1. März (1. Fastensonntag)
    Die Lesungen des Sonntags
  • Anfrage
    Wie verhält es sich mit der Segensgeste eines armenischen Priesters im Unterschied zu einem katholischen Priester? Hier geht es mir um die Form: zwei Finger, Zeigefinger mit Mittelfinger und Daumen mit Ringfinger verbunden. Hat das eine Bedeutung? W. S., Zerbst
  • Die christlichen Gemeinden in Bad Soden gestalten die Fastenzeit gemeinsam
    Die Fastenzeit verbindet in Bad Soden die Konfessionen. Denn drei christliche Gemeinden veranstalten gemeinsam die sogenannte Sodener Passion: mit Eselsgang, mit Gesprächen, Gebeten und Vorträgen.
  • Das Gebot der Feindesliebe
    Feinde lieben, die andere Wange hinhalten, sein Recht vor Gericht nicht durchsetzen: ziemlich radikal, was Jesus von seinen Jüngern verlangt. Manche sagen: Das hat er bestimmt nicht wörtlich gemeint. Aber was, wenn doch?