• Warum waren fünf Personen bei der Verklärung Jesu dabei?
    Das Evangelium des 2. Fastensonntags von der Verklärung des Herrn nennt fünf beteiligte Personen. Wie lässt sich diese Auswahl deuten?
  • Vier erfrischende Tipps für die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern
    7Wochen 8sam sein: Mit Briefen für Paare Premiere im Bistum Limburg: Schon 220 Paare haben sich für eine Aktion in der Fastenzeit angemeldet. Sie wollen die sieben Wochen nutzen, um besonders achtsam miteinander umzugehen. Dabei helfen Briefe.
  • Serie zur Fastenzeit, Teil 1
    Österliche Bußzeit – so heißen die Wochen vor Ostern. Es ist die Zeit, das eigene Leben zu hinterfragen, falsche Wege zu verlassen und neu zu beginnen. Zum Beispiel in der Beziehung zu Gott. Teil 1 unserer Fastenserie.
  • Wie weit darf die Gentechnik gehen?
    Brot statt Hunger, Herrschaft Jesu statt Herrschaft von Despoten: Mit guten Zielen versucht der Teufel Jesus. Ist das Gute die Versuchung? Auch heute im Zeitalter der Gentechnik? Fragen an den Ethiker Andreas Lob-Hüdepohl.
  • Anfrage
    Manche Priester sagen vor der Kommunion: „Seht, das Lamm Gottes, das hinwegnimmt die Sünden der Welt“; andere sagen: „... das trägt die Sünden der Welt“. Was ist das für ein Unterschied? R. M., Wurzen
  • Gewaltfreie Kommunikation
    Das Wort bringt die Gedanken des Herzens hervor, sagt die Lesung. Und Jesus meint, dass böse Worte aus einem bösen Herzen kommen. Das ist durchaus bedenkenswert – in öffentlichen wie in privaten Streitigkeiten.
  • Lied "Das Weizenkorn muss sterben"
    „Das Weizenkorn muss sterben“ zählt zu den bekanntesten ökumenisch gesungenen Liedern. Der Text stammt von Pfarrer Lothar Zenetti.
  • Anfrage
    Ist Jesus als Gottessohn präexistent? Oder leiblicher Sohn von Josef und Maria und als Sohn erwählt durch Gottes Geist? J. B., per Mail
  • Warum wir die Kirche brauchen
    Die Kirche steckt in der Krise. Viele fordern, dass sie sich grundlegend ändern muss. Doch trotz Schwächen und Reformbedarf bleibt sie wichtig – für jeden einzelnen Christen wie für die Gesellschaft.
  • Brauch von Hausmessen
    Einen Gottesdienst zusammen mit der Familie oder Freunden in der eigenen Wohnung feiern: Das kann eine intensive Erfahrung sein. Dennoch sind solche Hausmessen ein wenig in Vergessenheit geraten.