Die Macht der Mainzer Erzbischöfe

Kaiser, Kirche, Kunst

Am Samstag, 12. September, eröffnet die Ausstellung „Die Macht der Mainzer Erzbischöfe. Von Bonifatius bis zum Naumburger Meister“ im Dom- und Diözesanmuseum in Mainz. Sie ist verbunden mit der großen Schau „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“, die das Landesmuseum Mainz aktuell zeigt. Mehr als 500 Jahre lang bestimmten die Kaiser die Geschicke Europas. Die Mainzer Erzbischöfe verhalfen ihnen zur Macht und galten im Mittelalter als „Königsmacher“. So vollzog sich beispielsweise der Dynastiewechsel von den Merowingern zu den Karolingern mit Hilfe der Mainzer Kirche. 

Das Dommuseum präsentiert Zeugnisse der besonderen Stellung der Erzbischöfe, etwa Werke des Naumburger Meisters. Der Bildhauer lieferte für den 1239 geweihten Dom eine gotische Innenausstattung. Wer sich als Museumsbesucher in die Zusammenhänge vertiefen will, dem sei das Kombi-Ticket für Dom- und Landesmuseum empfohlen. Es kostet 15 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Kinder. Die Schau im Dommuseum ist bis 21. April 2021 zu sehen, die Ausstellung im Landesmuseum bis 18. April. Infos: Telefon 06131 / 25 33 44, www.dommuseum-mainz.de

Referenten: 
Leitung: 
Ort: 

Mainz

Kosten: 
Informationen und Anmeldung: 
Zielgruppe: 
Termin: 
12. September bis 21. April
Rubrik: 
Ausstellung