• Albert Camus: "Die Pest" wird zum Roman der Stunde
    Hin und wieder hält man den Atem an, so überraschend aktuell ist das, was in diesem mehr als 70 Jahre alten Buch steht. In Corona-Zeiten ist Albert Camus' Klassiker wiederauferstanden: als Lektüre der Stunde. Von Ruth Lehnen
  • 100. Geburtstag von Papst Johannes Paul II.
    Er wäre jetzt 100 Jahre alt: Papst Johannes Paul II. leitete 26 Jahre die katholische Weltkirche und führte sie in ein neues Jahrtausend.
  • Lockerungen in der Coronakrise
    Wochenlang war unser Leben wegen des Coronavirus stark eingeschränkt. Jetzt wird nach und nach wieder mehr erlaubt. Wenn die neue Normalität funktionieren soll, werden wir uns auf Werte besinnen müssen. Auf Vertrauen und Vergebung, Gemeinsinn und Geduld.
  • Keine Spur von Emmanuela Orlandi
    Es ist einer der mysteriösesten Kriminalfälle in der italienischen Geschichte - und nach wie vor gibt es keine Spur von Emmanuela Orlandi.
  • Peter Kracheletz, Seniorchef eines Bestattungshauses in Kassel, wirkt als Ständiger Diakon im Ruhestand noch in vier Gemeinden. Wie findet er angemessene Lösungen im Trauerfall? Von Evelyn Schwab.
  • „Beim Trauern gibt es kein richtig oder falsch“, sagt Verena Kitz. Gerade jetzt seien die Kontaktbeschränkungen eine enorme Belastung. Ein Gespräch über Abschiedsrituale. Von Heike Kaiser.
  • Trauern in Zeiten von Corona
    Die letzte Ehre erweisen: In Zeiten von Corona ist das für viele Freunde und Bekannte gar nicht so einfach. Und auch, wenn es nun wieder erlaubt ist, Trauergottesdienste zu feiern, bleibt das Begräbnis auf dem Friedhof doch ein Abschied auf Abstand. Von Julia Hoffmann.
  • Die singenden Mönche aus Österreich
    Mit ihren gregorianischen Gesängen haben die Zisterzienser vom Stift Heiligenkreuz einen der überraschendsten Erfolge der Musikgeschichte gefeiert. Pater Karl Wallner erklärt ihr Erfolgsgeheimnis.
  • Aktion von Misereor
    Das katholische Hilfswerk Misereor bietet eine Maibaum-Alternative für Verliebte in der Corona-Zeit an. Mit einem digitalen Maibaum können sie ein Projekt für Straßenkinder unterstützen. 
  • Wenn der schönste Tag im Leben ausfällt
    Zu den Festen, die wegen Corona gerade abgesagt werden müssen, gehören auch viele Hochzeiten. In deren Vorbereitung steckt sehr viel Zeit und Mühe. Und viel Geld. Deshalb kommen zur Enttäuschung auch finanzielle Sorgen.