12.05.2022

Wie sieht künftig die Exerzitienarbeit im Bistum Mainz aus?

Neues "Institut für Spiritualität"

Wie sieht künftig die Exerzitienarbeit im Bistum Mainz aus? Das Kardinal-Volk-Haus, bisher Hort geistlicher Vertiefung, schließt Ende 2022. Bernhard Deister erläutert die Nachfolge-Einrichtung, das neue Institut für Spiritualität.


Die Benediktinerinnen-Abtei Kloster Engelthal bei Altenstadt wird ab 2023 einer der beiden Orte sein, an denen Exerzitien stattfinden.


Das Bistum Mainz stellt seine Exerzitienarbeit neu auf. „Ab August wird es eine neue Einrichtung geben, das Institut für Spiritualität“, berichtet dessen künftiger Leiter, Dr. Bernhard Deister. Bisher ist der Pastoralreferent mit jeweils halber Stelle als Referent für Geistliche Begleitung im Zentrum für Glaubensvertiefung und Spiritualität auf dem Rochusberg sowie als Krankenhausseelsorger im Kreiskrankenhaus Heppenheim tätig.

„Hier wird nichts gestrichen“

Hintergrund der Umstrukturierung bei der Exerzitienarbeit ist die geplante Schließung des Kardinal-Volk-Hauses, sowie des darin beheimateten Zentrums für Glaubensvertiefung und Spiritualität, auf dem Binger Rochusberg zum Ende dieses Jahres. Im Herbst 2020 hatte die Bistumsleitung die Schließung angekündigt. „Die Exerzitienarbeit im Bistum geht weiter, aber mit neuen Orten und neuen Gesichtern“, kündigt Bernhard Deister an. Der bisherige Leiter des Zentrums für Glaubensvertiefung und Spiritualität, Pfarrer Walter Mückstein, und die dort tätige Pastoralreferentin Martina Patenge beenden im Laufe des Jahres ihre Tätigkeit.
„Es wird ein großer Einschnitt sein“, sagt Deister. „Aber in der Sache wird es Kontinuität und weiterhin qualifizierte Exerzitienangebote geben“, betont er. „Hier wird nichts gestrichen.“ Wie gewohnt finden Exerzitien noch bis Ende August im Kardinal-Volk-Haus statt. Ab nächstem Jahr heißen dann die neuen Orte der Exerzitienarbeit: Kloster Jakobsberg bei Ockenheim in Rheinhessen und Kloster Engelthal bei Altenstadt in der Wetterau.
Die konzeptionelle Arbeit für die geistlichen Angebote bündelt künftig das „Institut für Spiritualität im Bistum Mainz“, so der offizielle Name, angesiedelt in der Himmelgasse 7 in Mainz. Entstehen wird es aus der Zusammenführung des Zentrums für Glaubensvertiefung mit „Das Institut“, dessen Aufgabe die Seelsorge für hauptamtliche Mitarbeitende im Bistum Mainz ist.

Dr. Bernhard Deister leitet ab
August das Institut für Spiritualität.

Bernhard Deister erklärt, wofür das neue Institut für Spiritualität zuständig sein wird: „Es hat drei Aufgabenfelder: Es kümmert sich um Exerzitienarbeit und geistliche Begleitung sowie um die Mitarbeitenden-Seelsorge. Neu sind die Referent:innen für Spiritualität in den vier neuen Regionen im Bistum.“ Mit jeweils einer halben Stelle sollen diese die geistlichen Teams in den neuen Pastoralräumen unterstützen sowie Ehrenamtliche begleiten und qualifizieren. „Die vier Referent:innen für Spiritualität sollen die Regionalisierung und Vernetzung im Bistum sowie die Netzwerk-Spiritualität fördern“, erläutert der künftige Institutsleiter. Letzteres bedeutet, dass es bereits geistliche Angebote in der Fläche gibt, „aber das Institut dabei hilft, dass man voneinander weiß“. „Damit die Menschen im Bistum mehr im Miteinander leben und glauben, also Leben und Glauben teilen“, sagt Bernhard Deister und verweist dabei auf den Pastoralen Weg. Er betont: „Wir sehen uns nicht als exklusive Einrichtung, die die Hoheit hat, sondern als Dienstleister, um zu geben, was die Menschen brauchen, um sie miteinander zu vernetzen und zu unterstützen.

Abschiedsfeier am 21. September

Die offizielle Eröffnung des Instituts für Spiritualität ist für den 6. Oktober geplant. Und alle, die sich mit dem Zentrum für Glaubensvertiefung und Spiritualität sowie dem Kardinal-Volk-Haus auf dem Rochusberg verbunden fühlen, können sich von Haus und Einrichtung verabschieden: bei einer Abschiedsfeier am 21. September. Ab 14 Uhr gibt es im und rund um das Kardinal-Volk-Haus Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Gebäck. Um 17 Uhr wird ein Gottesdienst mit Bischof Peter Kohlgraf gefeiert.

Um Anmeldung für die Abschiedsfeier im Kardinal-Volk-Haus wird bis zum 7. September gebeten. Das Anmeldeformular gibt es auf der Internetseite https://bistummainz.de/glaube/zentrum-fuer-glaubensvertiefung/abschied

Von Anja Weiffen

Zum Rochusberg und zur Exerzitienarbeit im Bistum Mainz siehe auch: https://www.kirchenzeitung.de/auf-dem-heiligen-berg-bingen