Krakau und mehr

Studien- und Gedenkreise nach Polen

Krakau ist immer eine Reise wert. So viel Kultur! Und ganz viel jüdisches Erbe. Und eine gute Autostunde entfernt liegt das Konzentrationslager Auschwitz. Polnische Touristenziele: bereichernd und fordernd zugleich.

Das Mainzer Ehepaar Ellen und Peter-Otto Ulrich, viele Jahre im Dienst der kirchlichen Bildungsarbeit, pflegt das Gedenken an die Zeit des Nationalsozialismus besonders intensiv. Eine Reise mit den beiden nach Krakau und Auschwitz (Oswiecim) hat deshalb eine entsprechend intensive Prägung.

In der Zeit vom 3. bis zum 8. September laden die beiden zu einer Studien- und Gedenkfahrt in die polnischen Städte und Stätten ein. Damit die Reise stattfinden kann, werden noch Mitreisende gesucht. Je nach Gruppengröße wird der Reisepreis für den Einzelnen variieren zwischen 550 und 750 Euro plus Kosten für den Flug. Die Unterbringung der Reisegruppe soll wenn möglich im „Zentrum für Dialog und Gebet“ am Rande des ehemaligen Stammlagers Auschwitz sein. Die Entfernung zwischen Oswiecim und Krakau beträgt knapp 70 Kilometer.

Zur Fahrt gehört ein Vorbereitungstreffen an einem Sonntagnachmittag.

Weitere Informationen zur Reise gibt es bei Ellen und Dr. Peter-Otto Ullrich, Telefon 0177 / 4 91 29 34; E-Mail: ellen_ullrich@me.com

Referenten: 
Leitung: 
Ort: 

Krakau

Kosten: 
Informationen und Anmeldung: 
Zielgruppe: 
Termin: 
3. bis 8. September
Rubrik: 
Begegnungen