So nah wie noch nie

Wasserspeiern auf den Leib gerückt

Normalerweise hängen sie in 65 Metern Höhe: Acht Wasserspeier des Mainzer Doms sind bis zum 22. Dezember im Mainzer Dom- und Diözesanmuseum zu betrachten. „Von so nah können Sie die Wasserspeier des Doms erst wieder in 100 Jahren sehen“, betonte Museumsdirektor Dr. Winfried Wilhelmy bei der Journalistenführung durch die Ausstellung „Vom Himmel hoch… ganz aus der Nähe“. Außer den Wasserspeiern sind zwei Schreinfiguren des Marienaltars zu sehen, die nach den Renovierungsarbeiten alle wieder an ihren Platz zurückkehren. Nähere Informationen, auch zu öffentlichen Führungen, unter Telefon 06131 / 25 33 44, www.dommuseum-mainz.de

Referenten: 
Leitung: 
Ort: 

Mainz

Kosten: 
Informationen und Anmeldung: 
Zielgruppe: 
Termin: 
bis zum 22. Dezember
Rubrik: 
Ausstellung