Home

  • Abschied vom Kardinal-Volk-Haus
    Das Exerzitienhaus auf dem Binger Rochusberg ist Geschichte. Zu einer Abschiedsfeier kamen viele.
  • Wie sieht die Zukunft auf dem Jakobsberg aus?
    Die Nachricht, dass die Missionsbenediktiner den Jakobsberg in Ockenheim verlassen, hat die Freunde des Klosters erschüttert.
  • Interview mit Irme Stetter-Karp
    Die Ko-Präsidentin des Synodalen Wegs zur Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland, Irme Stetter-Karp, ist erleichtert nach Abschluss der vierten Vollversammlung des Synodalen Wegs in Frankfurt. Im Gespräch blickt die Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) zurück auf Tage voller Emotionen und Turbulenzen.
  • Synodaler Weg kommt nur mühsam voran
    Vom Eklat zum Erfolg: Der Synodale Weg beschließt weitreichende Vorschläge zur Änderung der kirchlichen Lehre und Ordnung.
  • Reformtext zur Sexualmoral scheitert an Bischöfen
    Der Reformtext zur Sexualmoral scheitert an der Sperrminorität der Bischöfe. Delegierte reagieren mit Tränen, Wut und Verachtung.
  • Jubiläumsjahr der Ständigen Diakone im Bistum Fulda
    Im Jubiläumsjahr der Ständigen Diakone im Bistum Fulda erscheint erstmals ein „Laurentiusbrief“. Er steht unter der Überschrift „diakonisch leben“. Erstellt hat ihn ein Team von Diakonen unter der Leitung von Dr. Stefan Ohnesorge. Von Hans-Joachim Stoehr
  • Pro und Contra: Kirchen vermieten?
    Die kirchliche Trauung in einer evangelischen Kirche auf Sylt für den aus der katholischen Kirche ausgetretenen Finanzminister Christian Lindner und seine neue Frau hat hohe mediale Wellen geschlagen. Soll die Kirche ihre Gotteshäuser auch Nicht-(mehr-)Mitgliedern zur Verfügung stellen? Also ihre Gebäude an jeden und jede vermieten? Hans-Joachim Stoehr ist dafür, Johannes Becher ist dagegen.
  • Benediktinerin Raphaela Brüggenthies forschte zu Heinrich Heine
    Die Eibinger Benediktinerin Raphaela Brüggenthies hat einen interreligiösen Masterstudiengang (Judaistik und Islamwissenschaft) abgeschlossen, der sie mit dem frühen Heinrich Heine in Berührung brachte. Ihre Doktorarbeit ist unter dem Titel „Heilge Schwelle“ kürzlich erschienen. Von Christa Kaddar
  • Stimmen der Ordenschristen zum Synodalen Weg
    In einem neuen Begleitbuch zum Synodalen Weg geht es um den Beitrag der Orden für die Zukunft der Kirche. Die hier gesammelten Zitate stammen aus dem Buch unter dem Titel: „Wir können auch anders“, erschienen im Vier-Türme-Verlag. Herausgegeben haben es Marcus C. Leitschuh und Schwester Katharina Kluitmann.
  • Die Kirche St. Margaretha Filsen ist eine Radwegekirche
    Das Angebot reicht vom Leihen einer Luftpumpe bis zu einem geistlichen Impuls. Radfahrer sind herzlich willkommen, sie finden einen Rastplatz für Körper und Seele: Die Kirche St. Margaretha Filsen ist eine Radwegekirche. Von Heike Kaiser
  • Das "Ethik-Eck": Das Handy stets vor Augen
    Die Frage lautet diesmal: „Ständig erlebe ich, wie bei Konferenzen im beruflichen Umfeld, aber auch bei privaten Restaurantbesuchen, Menschen in meiner Nähe das Handy stets vor Augen haben. Ich finde das unhöflich. Wie darf ich reagieren?“
  • Einfach mal die Welt retten...
    Mit der Erntezeit verbunden ist traditionell die Dankbarkeit, über ausreichend Nahrung zu verfügen. Doch unser Essen soll auch nachhaltig sein: gut für Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Ein Besuch auf Hof Mauerschell in der Rhön. Von Evelyn Schwab
  • Erzieherinnen und Erzieher werden händeringend gesucht
    Erzieherinnen und Erzieher werden händeringend gesucht. Doch woher kommen neue Arbeitskräfte? Die Katholische Berufsbildende Schule Mainz bildet sie aus, in 50-jähriger Tradition. In dieser Zeit hat sich einiges verändert. Von Anja Weiffen
  • Fuldaer Cityseelsorge im KUZ Kreuz
    Premiere eines neuen Talkformats: Beim „Stadtgespräch“ sollen sich in Fulda künftig Menschen aus Kultur und Kirche begegnen. Gastgeber sind Bernadette Wahl von der katholischen Citypastoral und der Künstler Shaggy Schwarz. Von Evelyn Schwab.
  • Schreiner in der Denkmalpflege: Erhard Kiszner
    Alte Häuser in ihrer Substanz zu erhalten: Darum geht es in der Denkmalpflege. Zum „Tag des offenen Denkmals“ an diesem Sonntag gewährt Erhard Kiszner einen Einblick in sein Tun. Er ist Schreiner in der Denkmalpflege. Von Hans-Joachim Stoehr
  • Ausstellung im Radom auf der Wasserkuppe
    „Dem Himmel nah“: So lautet der Titel einer Ausstellung im Radom auf der Wasserkuppe. In den gezeigten Werken zeigt sich auch Spirituelles und Religiöses. Von Evelyn Schwab
  • "Alte Mauern, neues Leben": Naturlehrgarten Fohlenweide
    Wo einst gemauerte Terrassen mit Wasserspielen lockten, findet sich heute eine Naturkunde-Anlage mit Streuobstwiese. Die Serie „Alte Mauern – neues Leben“ führt diesmal zur Fohlenweide in der Rhön, einstmals fürstäbtliche Sommerresidenz. Von Evelyn Schwab.
  • "Alte Mauern - Neues Leben": Kloster Lorsch
    „Alte Mauern – neues Leben“: Mehr als 800 Jahre lang ein Kloster, heute Weltkulturerbe: Kloster Lorsch ist den Besuch wert und lockt mit gemalten Engeln und echten Blumen. Von Ruth Lehnen
  • "Alte Mauern, neues Leben": Guxhagen
    „Alte Mauern – neues Leben“: Einmal im Monat führt diese Reiseseite zu Stätten, an denen einst kirchliches Leben blühte. Im ehemaligen Kloster Breitenau in Guxhagen waren während der Nazi-Zeit rund 9000 politisch Verfolgte inhaftiert. Eine Gedenkstätte erinnert heute daran. Von Evelyn Schwab
  • „Alte Mauern – neues Leben“: Neu-Bamberg
    „Alte Mauern – neues Leben“: Einmal im Monat führt diese Reiseseite zu Stätten, an denen einst kirchliches Leben blühte. Auch heute wird in den Mauern über Neu-Bamberg Gottesdienst gefeiert. Die Kirche St. Dionysius wurde dort auf den Überresten einer Burgkapelle errichtet. Von Anja Weiffen