Home

  • Schauplatz des ersten Plenums des Synodalen Wegs
    Frankfurt ist eine Messestadt, geübt im Ausrichten von Großereignissen. Die Vollversammlung des Synodalen Wegs kommt hier zusammen, im Dom und im Dominikanerkloster. Eine Ortsbegehung mit Barbara Wieland. Von Heike Kaiser.
  • Debatte um das Zölibat-Buch von Kardinal Robert Sarah
    Welchen Anteil hat Benedikt XVI an dem Zölibat-Buch von Kardinal Robert Sarah? Diese Frage sorgt im Vatikan für Aufregung.
  • Festnahmen in der Türkei sorgen für Ängste
    Sie sollen die kurdische PKK unterstützt haben: Das türkische Militär hat drei Christen festgenommen. Christen im In- und Ausland protestieren dagegen.
  • Ansprache an das diplomatische Korps im Vatikan
    Der Iran-USA-Konflikt, Libyen, der Klimawandel: Papst Franziskus hat Botschafter aus 183 Staaten in den Vatikan eingeladen.
  • Diskurs über jüdisches Leben in der Gesellschaft
    Katholische und evangelische Akademien gibt es schon lange, in Frankfurt soll nun die erste Jüdische Akademie gebaut werden.
  • Anfrage
    Zu der Anfrage über unseren Weihnachtstermin am 25. Dezember (Nr. 51-52/2019) erreichten uns mehrere Nachfragen zum Weihnachtstermin in den orthodoxen Kirchen. Und über den Zusammenhang mit dem Dreikönigsfest. 
  • Anfrage
    In einer Diskussion kam die Frage auf, wann das Alte und das Neue Testament der Bibel verfasst worden sind. Vielleicht gibt es dazu eine ungefähre Antwort. K. D., per E-Mail
  • Ein schwarzer König bei den Sternsingern
    Ein schwarzer König bei den Sternsingern - das kann auch ein Zeichen der Aufgeschlossenheit für Afrika sein.
  • Gebetsschule
    Das Ruhegebet zählt zu den ältesten Gebeten des Christentums. Es ist kurz und besteht oft nur aus einem Wort oder einem einzelnen Satz. Das hilft, sich ganz auf sein Inneres zu konzentrieren. 
  • Anfrage
    „Bei einer Weihe zum Ständigen Diakon mussten die ledigen Männer das Zölibatsversprechen abgeben. Das ist für mich unverständlich. Sie werden doch keine Priester ...“ H. M., Mainz
  • Bilder der Buschfeuer sind um die Welt gegangen. Schlagzeilen wie „Australien steht in Flammen“ beunruhigen. Im betroffenen Gebiet lebt Marilena Völler, Schönstätter Marienschwester und Abonnentin von „Glaube und Leben“.
  • Wie ein Jerusalemer Krankenhaus Holocaust-Überlebende behandelt
    Ein Jerusalemer Krankenhaus kümmert sich um alte und kranke Menschen - und immer öfter kommen Überlebende des Holocaust dorthin.
  • Theodor Bogler brachte das Bauhaus nach Maria Laach
    Theodor Bogler war Soldat, Ehemann und Mönch. Vor allem aber ein berühmter Keramiker. Er hat das Bauhaus in die Abtei Maria Laach gebracht. Ein Besuch in der dortigen Keramikmanufaktur zeigt: Seine Entwürfe leben weiter. Von Ruth Lehnen.
  • Kleines ABC der Kirchenentwicklung
    Was ist wesentlich für die Kirche 2030? In der letzten Folge geht es in unserem „kleinen ABC der Kirchenentwicklung“ um „Zachäusmenschen“. Ein Begriff des tschechischen Theologen Tomás Halík. Andere sprechen von Schwellenchristen. Von Johannes Becher.
  • Die Last der Vergangenheit erleichtern und die Lebendigkeit des Augenblicks genießen: zwei Voraussetzungen, um gut ins Jahr 2020 zu starten. Trainerin Reingard Gschaider gibt im Fuldaer Bonifatushaus Tipps. Von Evelyn Schwab.
  • Alle Reisen auf einen Blick
    Hat Sie das Fernweh schon wieder gepackt? Hier sehen Sie die Leserreisen, die wir in diesem Jahr für Sie im Angebot haben.
  • "Die Fragen der Menschen"
    „Die Fragen der Menschen“: Hier stehen Antworten , die Klarheit bringen. Zum Thema Leichte Sprache antwortet Anne Badmann, Referentin für Bildungsangebote in Leichter Sprache bei der KEB im Bistum Limburg.
  • Wie ein Zisterzienser die Welt des Geldes christlich durchdringen will
    „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher ins Himmelreich kommt.“ So steht es im Evangelium. Gilt das denn jetzt auch schon nicht mehr? Der Buchtitel des Zisterziensers Gregor Henckel-Donnersmarck legt das nahe. Auf den ersten Blick… Von Johannes Becher.
  • Martin Werlen: "Das Heute im Blick" und den Glauben in Herz und Hirn
    Wer noch nicht das Glück hatte, Pater Martin Werlen persönlich zu begegnen, der mag als eine bereichernde und beglückende Entschädigung sein neues Buch zur Hand nehmen: „Das Heute im Blick“. Ein Buch mitten aus dem Unterwegssein. Ein Glaubenszeugnis. Feurig. Wärmend. Ansteckend. Von Johannes Becher.
  • Leserreise nach Irland
    Kraft schöpfen und staunen – unter dieser Überschrift starteten 28 Leserinnen und Leser der Kirchenzeitung zur einer Reise nach Irland. Kraft schöpfte die Gruppe aus den Zeugnissen der Geschichte, den Klöstern und Klosterruinen, der unglaublichen Naturkulissen und der Freundlichkeit der Iren. Von Margarete Condermann.